Angebot  

  • Zumba
  • image
   

Besucher  

Heute 0

Monat 408

Insgesamt 81270

   


Sonntag, 11.09.2016

Verdienter Sieg im Spitzenspiel

Am 5. Spieltag ging es nach zwei spielfreien Wochenenden zum Spitzenspiel, Erster gegen Zweiter, nach Mußbach, die bisher auch noch keinen Punkt abgegeben hatten. Nachdem unter der Woche eine nicht unerhebliche Anzahl von Spielern krankheitsbedingt passen musste, war die Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel zwar alles andere als optimal, trotzdem war Trainer Chris Marquardt am Ende froh, dass er am Sonntag auf eine starke und weitestgehend auskurierte Mannschaft stellen konnte.

Die Gastgeber starteten die Partie mit sehr viel Tempo und überfallartigen Angriffen über Ihre blitzschnellen Außenstürmer und unsere Defensive musste auch bei den heißen Temperaturen sofort auf der Höhe sein, was ihr auch weitestgehend gelang. In den ersten zehn Minuten passierte nicht viel, erst in der 12. Minute gab es die erste Chance und zwar für die Gastgeber. Diese konnten einen schnellen Konter über unsere rechte Defensivseite fahren, den Abschluss des Stürmers entschärfte der heute wieder bärenstarke Georg Sorg im Tor des TuS und klärte souverän zur Ecke. Nur wenige Augenblicke später setzte unsere Mannschaft ein erstes offensives Ausrufezeichen, als Dennis Wick einen Freistoß aus weiter Entfernung direkt auf das Tor der Gastgeber drosch und den Mußbacher Schlussmann fast auf dem falschen Fuß erwischte, erst im Nachfassen konnte dieser den Ball unter Kontrolle bringen und durchatmen. Das Spiel hielt was es versprach, beide Mannschaften schenkten sich bei der Hitze nichts und es ging in der Anfangsphase hin und her. In der 16. Minute starteten die Gastgeber erneut einen gefährlichen Konter, scheiterten aber erneut an Georg Sorg. Danach übernahm der TuS immer mehr das Heft und setzte die Mußbacher zunehmend in ihrer Hälfte fest. In der 18. Minute nutze Jeremias Bergtholdt ein Missverständnis der Mußbacher Abwehr beinahe zum Führungstreffer aus, doch der Torhüter konnte in letzter Sekunde klären. Danach gab es eine kurze Trinkpause.
Für unsere Mannschaft wirkte sich die kurze Unterbrechung aber nicht negativ aus, im Gegenteil sie erhöhte den Druck nochmals und eine Minute nach der Pause prüfte Fabian Wolf den Torhüter der Gastgeber und dieser konnte nochmals stark klären. Der aktuelle Tabellenführer trat in dieser Phase offensiv nicht groß in Erscheinung und hatte zunehmend Probleme mit dem heute starken Kombinationsspiel unserer Elf, trotzdem war die Viererkette des TuS stets in Alarmbereitschaft, da die Gastgeber immer in der Lage waren mit Ihren pfeilschnellen Stürmern über einen weit nach vorne geschlagenen Ball für Gefahr zu sorgen. In der 33. Minute belohnten sich unsere Jungs dann aber für den Aufwand der letzten Minuten. Fabian Wolf brachte den Ball von links außen flach in den Strafraum, wo der kurz eingelaufene Jeremias Bergtholdt diesmal als Sieger hervorging, als er den Ball flach und platziert ins lange Eck zur 1:0 Führung versenkte. Wenige Minuten nach der Führung brachte Marvin Kunz die heute einzige Spitze Fabian Wolf in Szene, der aus knapp 20 Metern abschloss, den Mußbacher Keeper damit aber nicht groß forderte, denn der leitete direkt den Konter ein und auf der anderen Seite war dann direkt wieder unser Schlussmann gefordert, aber Georg Sorg meisterte auch diese Situation wieder souverän. Jetzt wehrten sich die Gastgeber wieder und nur kurz darauf wurde es erneut gefährlich als ein Mußbacher Angreifer aus 16 Metern abzog und nur knapp das Tor verfehlte. Kurz vor der Pause setzte sich der heute sehr starke Jeremias Bergtholdt gegen mehrere Gegenspieler durch und drang in den Strafraum ein, wo er dann im Zweikampf mit einem Mußbacher Verteidiger zu Boden ging und es gab Strafstoß. Schwer zu sehen für Schiedsrichter und Zuschauer. Den Elfmeter verwandelte Marvin Kunz dann sicher zum verdienten 2:0 (42.), mit dem es auch in die Pause ging.

Nach der Pause kam direkt der erwartete Druck der Gastgeber, die mit aller Macht versuchten den Anschluss zu erzielen. In der Anfangsphase nach der Pause konzentrierten sich unsere Jungs fast ausschließlich aufs Verteidigen, was weitestgehend gut funktionierte, aber Ungenauigkeiten im Umkehrspiel sorgten dafür, dass es in dieser Phase kaum Entlastung gab und die Mußbacher sich in unserer Hälfte festsetzten. In der 52. Minute gelang es dann dem TuS sich mal kurz zu befreien, um selbst für Gefahr zu sorgen, die Chance vom Fabian Wolf ging aber knapp am Tor vorbei. In der 56. Minute wurde es dann richtig brenzlig. Einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau nutzen die Gastgeber aus, um in den Strafraum einzudringen, der heraustürmende Georg Sorg rutschte kurz weg, was den gegnerischen Stürmer zum Glück auch leicht irritierte und genau den Bruchteil einer Sekunde später Richtung langes Eck abschließen ließ, den unser Kapitän Simon Knauf benötigte um im Kampf mit einem weiteren Mußbacher Angreifer die Kugel noch von der Linie zu kratzen – eine Energieleistung! Vom TuS kam wenig nach vorne, aber auch wenn viele Ungenauigkeiten eine wohltuende Entlastung verhinderten, die Defensivleistung war stark und die Gastgeber bissen sich quasi die Zähne aus.
In der 64. Minute gab es fast das 3:0, als Dirk Biedert einen langen Einwurf von Fabian Wolf in den 16er direkt abnahm und den Mußbacher Keeper fast überraschte. Fünf Minuten später wurden die Gastgeber nochmal richtig gefährlich als Sie mit einem Konter in Überzahl auf unser Tor zustürmten, aber am Ende wieder an dem überragenden Georg Sorg scheiterten. Das Wetter forderte mit zunehmender Spielzeit seinen Tribut und es wurde hier und da auch mal ein bisschen härter, ohne aber je unfair zu werden. In der 85. Minute wurde dies dann einem Mußbacher Spieler zum Verhängnis, als er innerhalb von wenigen Minuten zwei gelbwürdige Foulspiele begann und dafür eine gerechtfertigte gelb-rote Karte sah. Dies brachte dem TuS sofort mehr Platz im Mittelfeld. Nur eine Minute nach dem Platzverweis konnte Nicolas Schmidt in zentraler Position noch außerhalb des Strafraums nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte Fabian Wolf zum entscheidenden 3:0. Die Mußbacher kamen dann in der Nachspielzeit per Elfmeter noch zum 1:3 Anschlusstreffer.

Am Ende stand für unsere Mannschaft ein 3:1 Auswärtssieg in einem fairen Spitzenspiel, das seinem Namen auf jeden Fall gerecht wurde, denn hier boten sich zwei der wohl stärksten Teams der Liga einen sehenswerten Schlagabtausch. Mit dem Erfolg klettert der TuS vorerst zurück an die Spitze der Tabelle.

 

Torschützen für den TuS:
Jeremias Bergtholdt (33.), Marvin Kunz (42. (FE) ), Fabian Wolf (86.)

Fussball.de Statistiken: hier

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.