Angebot  

  • Zumba
  • image
   

Besucher  

Heute 11

Monat 542

Insgesamt 78764

   


Samstag, 01.10.2016

Arbeitssieg beim Kerwespiel in Dannstadt

Am 8. Spieltag ging es im bis dato erst 6. Auftritt des TuS in der laufenden Saison zur FG Dannstadt II zu deren "Kerwespiel". Diesmal musste Trainer Chris Marquardt alles an Spielern zusammenkratzen, was er bekommen konnte. Viele krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle machten es sogar notwendig, dass Spielausschuss Ralph Kempter mal wieder in das Aktiven-Trikot schlupfen musste. Auf dem ungeliebten Hartplatz stand ein unangenehmes Spiel an. Es war von Beginn an auch ein zähes Spiel, in dem nicht wirklich viel passierte. In der 8. Minute gab es mal eine Chance für Jeremias Bergtholdt, welche aber zu schwach abgeschlossen wurde um gefährlich zu werden und 1 Minute später zog der aufgerückte Dennis Wick mal ab, aber weit drüber.
In der 16. Minute klappte es dann endlich, Max Warmbier brachte eine Flanke von rechts stark in den Strafraum, welche Dominik Brendel gekonnt per Kopf zur 1:0 Führung verwertete. Danach passierte nicht viel und es ging mit der knappen, aber ungefährdeten Führung in die Kabine zum Pausentee.

Auch in der 2. Hälfte gab es für die Zuschauer zuerst nur schwere Kost. Es dauerte bis zu 56. Minute bis wieder etwas Nennenswertes passierte. Apo Toprak zog am 5 Meter Eck ab, war aber nicht genau genug und der Dannstadter Keeper konnte zur Ecke klären. Bei dem anschließenden Eckball verpasste Apo Toprak nach einer Kopfballverlängerung von Dennis Wick erneut knapp. Danach kam es dann wie es so oft kommt, durch einen groben Schnitzer in unserer Defensive erzielten die Gastgeber mit ihrem allerersten Schuss aufs Tor direkt den Ausgleich. Wenige Minuten später hätten diese sogar noch in Führung gehen können, aber der kaum gefordete TuS Keeper Georg Sorg war da und verhinderte dies zum Erleichtern aller mitgereisten TuS Anhänger.
In der 65. Minute gab es dann eine starke Szene, als Joscha Reitmeier aus zentraler Position einen starken Pass in die Schnittstelle der Dannstadt Viererkette spielte und der in Szene gesetzte Jeremias Bergtholdt souverän flach links am Torwart vorbei zum 2:1 einschob. Der TuS hatte das Spiel nun wieder im Griff ohne aber zu brillieren. In der 76. Minute setzte Max Warmbier den Dannstadt Innenverteidiger beim Spielaufbau stark unter Druck, eroberte dadurch am rechten Strafraumeck gekonnt den Ball und passte darauf scharf von der Grundauslinie auf den gerade eingewechselten Fabian Wolf, der nach nicht mal 60 Sekunden auf dem Feld am schon geschlagenen Dannstadt Keeper einfach zum 3:1 einschieben konnte.

Bei dem Ergebnis blieb es dann auch und am Ende stand unterm Strich ein notwendiger Arbeitssieg.

 

Torschützen für den TuS:
Dominik Brendel (16.), Jeremias Bergtholdt (65..), Fabian Wolf (76.)

Fussball.de Statistiken: hier

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.