Nach einer unglücklichen Niederlage zum Auftakt musste man heute zur neu formierten SG Forst Ruppertsberg reisen, die zu den vermeidlich stärken Mannschaften in dieser Klasse zählt. Zu Beginn stand man ganz gut und verteidigte die noch berechenbaren Angriffe der Gastgeber ganz solide. Mitte der ersten Hälfte war es dann aber passiert. Nach einem Steilpass auf unsere linke Abwehrseite, drosch der eigentlich gestellte Stürmer der Gastgeber direkt aufs Tor und versenkte die Kugel mit etwas Glück unter der Latte. Nur wenige Minuten später antworteten unsere Jungs. Nach langem Ball setze sich unser technische starker Riyad Akinci gut durch und schloß eiskalt zum 1:1 Ausgleich ab. Dieser hätte auch nicht all zu viel später sogar fast die Führung erzielt, verfehlte nach starkem Dribbling im Strafraum aber knapp. Die Gastgeber kamen danach aber immer wieder zu Kontern, da unsere Jungs im Mittelfeld zu offen standen. Bis zu Halbzeit konnten sie davon einige erfolgreich abschließen und es ging leider mit einem 1:4 aus Gronauer Sicht in die Halbzeit.

Inder zweiten Hälfte ließen dann so langsam die Kräfte nach. In der Offensive lief nicht mehr all zu viel zusammen, doch hinten agierte man zu Beginn recht stabil und ließ wenig Gefährliches zu. Bitter wurde es dann Mitte der zweiten Hälfte, als unser starker, aber angeschlagener Abwehrchef, Arvid Holl, der in der ersten Hälfte noch zwischen den Pfosten stand, in einem Zweikampf an der Außenlinie unglücklich umknickte und sich, wie wir jetzt leider die Gewissheit haben, die Außenbänder riss. Auf diesem Weg wünschen wir Dir, Arvid, eine gute Besserung! Auf dass Du bald zurückkehren kannst!
Die Gastgeber waren gegen Ende deutlich überlegen und rannten ununterbrochen an, scheiterten aber oft an Rainer Hettich, der nun im Tor des TuS stand. Alles konnte er leider nicht verhindern und musste noch zweimal den Ball aus dem Netz holen. Am Ende hieß es 1:6. Die Jungs haben aber gekämpft bis zum Ende und sich nicht hängen lassen und können nächste Woche beim Heimspiel die ersten Punkte holen.

 

Fussball.de Statistiken

Seit langem stellt der TuS wieder eine zweite Mannschaft, diesmal ein 9er Team, d.h. es ging 9 vs. 9 gegen die Zweite der neu formierten Nachbarn.

Zu Beginn tat man sich noch etwas schwer, aber wer will es den Jungs verdenken, denn für viele war es das erste Spiel in der Aktivität, nachdem man letztes Jahr noch A-Jugend speilen durfte. Es war aber auch viel Positives zu erkennen, doch leider gingen die Gäste nach einem unstrittigen Elfmeter in Führung. Nur wenige Zeit später hätte der TuS das Spiel eigentlich drehen müssen. Dominik Brendel vergab leider zwei hochkarätige Chancen, darunter ein Elfmeter. Kurz vor der Pause schlossen die Dannstadt/Rödersheimer dann noch einen Konter zum 0:2 aus Gronauer Sicht ab und nahmen diese leicht schmeichelhafte Führung mit in die Kabine.

In der zweiten Hälfte gab es ein ähnliche Bild zu erkennen. Der TuS versuchte viel, scheiterte aber immer wieder an sich selbst und ließ reihenweise hochkarätige Chancen liegen. Am Ende gelang unseren Jungs nur noch der 1:2 Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Freistoß von Fatih Isik. Alles in allem aber trotzdem ein ordentlicher Auftritt unserer „Zweiten“, den man sich selbst hätte vergolden können.

 

Fussball.de Statistiken

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.