Nach einem harten Spiel gegen den SV Schöntal springt am Ende leider wieder nichts zählbares für unsere Jungs heraus. Gegen die hart spielende Truppe aus Schöntal war es natürlich kein leichtes Spiel, gerade für die vielen Youngsters in unserer Mannschaft, aber am Ende ist man wieder an der eigenen, schlechten Chancenauswertung gescheitert.

In der ersten Hälfte hätte es auf beiden Seiten mehrmals einschlagen können, aber man ging mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee waren es dann die Gäste, die den ersten Treffer der Partie markierten. Nur wenige Minuten später glich der TuS direkt aus. Wieder einmal war es Ibrahim Aric, der für den TuS erfolgreich war. Wiederum nur wenigen Minuten später kassierte man aber den erneuten Rückstand. Danach war es bis zum Ende mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor und zwar auf das der Gäste. Es wurden aber reihenweise Chancen liegen gelassen oder einfach der letzte Pass schlampig gespielt, so dass man den knappen Rückstand nicht mehr wettmachen konnte und knapp mit 1:2 verlor.

Trotzdem sind die Jungs auf einem guten Weg. Hier braucht es einfach noch ein wenig Zeit bis sich alles gefunden hat.

 

Fussball.de Statistiken

Unsere 2. Mannschaft musste gegen den Tabellenführer TSG Deidesheim III ran und rechnete sich zuerst nicht all zu viel aus.

Nach 5. Minuten schienen sich die Befürchtungen schon zu bewahrheiten, als die Gäste schon mit 1:0 in Führung gingen. Gegen Mitte der ersten Hälfte erhöhten Sie dann noch auf 2:0. Danach schalteten die Deidesheimer aber sichtlich einen Gang runter und unsere Jungs kamen besser ins Spiel und merkten schnell, dass wenn sie sich was zutrauten, es gar nicht so schlimm war und man auch den Tabellenführer vor Probleme stellen konnte. Kurz vor Pause gab es dann fast das Erfolgserlebnis. Ibrahim Ayric umkurvte den Gästekeeper, aber dann wurde der Winkel so spitz, dass der Schuss aufs leere Tor knapp am langen Eck vorbei ging, schade! Aber spätestens jetzt wusste jeder, dass man sich noch nicht geschlagen geben musste.

Nach der Pause gab es dann leider den schnellen Rückschlag, als die Gäste nach eine Flanke per Kopf zum 3:0 trafen. Ein unnötiger Gegentreffer, der leicht hätte verhindert werden können.
Fünf Minuten später war es dann Ibrahim Ayric, der mit Hilfe des Gästekeepers den 1:3 Anschlusstreffer erzielt. Danach passierte aber nicht mehr viel. Die Gäste fanden nicht mehr statt und spielten nicht wirklich wie ein Tabellenführer. Unsere Jungs versuchten es weiter, scheiterten aber beim letzten Pass oder Abschluss immer wieder an sich selbst.

Am Ende gab es eine knappere Niederlage als vermutet. Aus dieser sollte man aber die Lehre ziehen, dass die Mannschaften in der Liga so nahe beieinander sind, dass man quasi jeden schlagen kann, wenn man mit der richtigen Einstellung und manchmal auch mit Hilfe von etwas Glück zu Werke geht.

 

Fussball.de Statistiken

Die 2. Mannschaft trat ebenfalls in Friedelsheim gegen deren „Zweite“ an. Das Spiel fand davor statt und war am Ende nicht ganz so hitzig wie das der beiden ersten Mannschaften. Für den TuS war es diesmal ein Team der Generationen. Vier Jungs, die aus der A-Jugend hochgekommen sind, wurden durch 4 gestandene Aktive und vier AH’ler ergänzt.

Der TuS fand besser ins Spiel und war in der ersten Viertelstunde spielerisch überlegen, ohne aber die großen Chance herauszuspielen. Bei dem Wetter und aufgrund dessen, dass es sich hier um 9er Mannschaften handelt, war aber früh klar, dass hier am Ende auch die Kräfte entscheidend sein werden. Die Gastgeber kamen dann nach und nach besser ins Spiel, was sich aber nur auf das Mittelfeld auswirkte. Einen wirklichen gefährlichen Torschuss gab es über die ganze erste Hälfte nicht. Kurz vor Halbzeit gab es dann einen Pfiff. Elfmeter für die Gastgeber nach einem vermeintlichen Handspiel. Sicherlich kann man den Elfer geben, wobei dieselbe Situation zuvor zweimal im Mittelfeld geschehen war, aber der Pfiff jeweils ausblieb. Die Friedelsheimer ließen sich diese Chance natürlich nicht entgehen und es ging mit einem unglücklichen 0:1 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff merkte man von Minute zu Minute, dass die Kräfte auf beiden Seiten nach und nach weniger wurden. So kam es im Verlauf zu mehr Chancen auf beiden Seiten, wobei diese überwiegend harmlos blieben. Es waren daher die besondern Aktionen, welche die Partie entscheiden sollten. So war es dann in der 60. Minute bei einem Freistoß für den TuS. Ralph Kempter und Labinot Llapaj hatten ein Idee und zwar eine Gute. Ralph Kempter lief an und über den Ball drüber und Labinot Llapaj drosch die Kugel mit einem strammen Schuss aufs Torwarteck und vorbei am überraschten Keeper zum verdienten 1:1 Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss gab es dann Gelb-rot für die Friedelsheimer, was aber über den restlichen Spielverlauf nicht wirklich ins Gewicht fiel, da die Gastgeber noch etwas mehr Treibstoff im Tank hatten also unsere zusammengewürfelte Mannschaft an diesem Tag. So mussten die alten Hasen Ralph Kempter und Marcel Schlieger zusammen mit dem bärenstarken Jungspund Tilman Spielbauer alles aus sich rausholen und mit Mann und Maus verteidigen, denn die Gastgeber wollten es nochmal wissen, unterm Strich konnte sie aber alle Situationen, manchmal auch mit ein bisschen Dusel, entschärfen und hielten das Remis vorerst fest. Und diese Woche war das Glück auf Seite des TuS, der auch der Tüchtige war. Kurz vor Schluss bekam Ibrahim Ayric den Ball stark in der Lauf gespielt, setze sich gegen den herauslaufenden Friedelsheimer Keeper durch und schob zum 2:1 Siegtreffer ein. Der Jubel kannte danach keine Grenzen.

Ein starker Kampf unserer Mannschaft wurde diesmal mit einem verdienten Auswärtssieg belohnt und bracht endlich die ersten Punkte ein.

 

Fussball.de Statistiken

Im Heimspiel gegen die SG Limburgerhof II gerieten unsere Jungs schon früh in Rückstand. Leider kam es Mitte der ersten Halbzeit noch etwas bitterer. Nach einem recht fragwürdigen Strafstoß erhöhten die Gäste auf 0:2 aus Gronauer Sicht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff keimte wieder Hoffnung auf. Ibrahim Ayric verkürzte auf 1:2 und somit war wieder alles drin für unser Team. Mit dem 1:2 ging es in Pause.

Oftmals wirkt so ein Treffer vor der Halbzeit wahre Wunder, so auch heute. Kurz nach Wiederanpfiff glich Ibrahim Ayric mit seinem zweiten Treffer des heutigen Tages zum 2:2 aus. Unsere Mannschaft war bemüht und versuchte jetzt das Spiel zu drehen, aber auch die Gäste hatten ihre Spielanteile und am Ende konnte das Pendel in beide Richtungen ausschlagen. Leider war das Glück dann auf der Seite der Limburgerhöfer, die 15 Minuten vor Schluss den Siegtreffer erzielen konnten.

Gut gespielt und wieder steht man mit leeren Händen da, so ist der Sport manchmal. Aber wenn man sieht, dass die Jungs in dieser Formation noch nicht lange zusammenspielen, weiß man, dass das Glück des Tüchtigen auch bald auf unserer Seite sein wird und unser Team dann auch als Sieger vom Platz gehen wird.

 

Fussball.de Statistiken

Seit langem stellt der TuS wieder eine zweite Mannschaft, diesmal ein 9er Team, d.h. es ging 9 vs. 9 gegen die Zweite der neu formierten Nachbarn.

Zu Beginn tat man sich noch etwas schwer, aber wer will es den Jungs verdenken, denn für viele war es das erste Spiel in der Aktivität, nachdem man letztes Jahr noch A-Jugend speilen durfte. Es war aber auch viel Positives zu erkennen, doch leider gingen die Gäste nach einem unstrittigen Elfmeter in Führung. Nur wenige Zeit später hätte der TuS das Spiel eigentlich drehen müssen. Dominik Brendel vergab leider zwei hochkarätige Chancen, darunter ein Elfmeter. Kurz vor der Pause schlossen die Dannstadt/Rödersheimer dann noch einen Konter zum 0:2 aus Gronauer Sicht ab und nahmen diese leicht schmeichelhafte Führung mit in die Kabine.

In der zweiten Hälfte gab es ein ähnliche Bild zu erkennen. Der TuS versuchte viel, scheiterte aber immer wieder an sich selbst und ließ reihenweise hochkarätige Chancen liegen. Am Ende gelang unseren Jungs nur noch der 1:2 Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Freistoß von Fatih Isik. Alles in allem aber trotzdem ein ordentlicher Auftritt unserer „Zweiten“, den man sich selbst hätte vergolden können.

 

Fussball.de Statistiken

Nach einer unglücklichen Niederlage zum Auftakt musste man heute zur neu formierten SG Forst Ruppertsberg reisen, die zu den vermeidlich stärken Mannschaften in dieser Klasse zählt. Zu Beginn stand man ganz gut und verteidigte die noch berechenbaren Angriffe der Gastgeber ganz solide. Mitte der ersten Hälfte war es dann aber passiert. Nach einem Steilpass auf unsere linke Abwehrseite, drosch der eigentlich gestellte Stürmer der Gastgeber direkt aufs Tor und versenkte die Kugel mit etwas Glück unter der Latte. Nur wenige Minuten später antworteten unsere Jungs. Nach langem Ball setze sich unser technische starker Riyad Akinci gut durch und schloß eiskalt zum 1:1 Ausgleich ab. Dieser hätte auch nicht all zu viel später sogar fast die Führung erzielt, verfehlte nach starkem Dribbling im Strafraum aber knapp. Die Gastgeber kamen danach aber immer wieder zu Kontern, da unsere Jungs im Mittelfeld zu offen standen. Bis zu Halbzeit konnten sie davon einige erfolgreich abschließen und es ging leider mit einem 1:4 aus Gronauer Sicht in die Halbzeit.

Inder zweiten Hälfte ließen dann so langsam die Kräfte nach. In der Offensive lief nicht mehr all zu viel zusammen, doch hinten agierte man zu Beginn recht stabil und ließ wenig Gefährliches zu. Bitter wurde es dann Mitte der zweiten Hälfte, als unser starker, aber angeschlagener Abwehrchef, Arvid Holl, der in der ersten Hälfte noch zwischen den Pfosten stand, in einem Zweikampf an der Außenlinie unglücklich umknickte und sich, wie wir jetzt leider die Gewissheit haben, die Außenbänder riss. Auf diesem Weg wünschen wir Dir, Arvid, eine gute Besserung! Auf dass Du bald zurückkehren kannst!
Die Gastgeber waren gegen Ende deutlich überlegen und rannten ununterbrochen an, scheiterten aber oft an Rainer Hettich, der nun im Tor des TuS stand. Alles konnte er leider nicht verhindern und musste noch zweimal den Ball aus dem Netz holen. Am Ende hieß es 1:6. Die Jungs haben aber gekämpft bis zum Ende und sich nicht hängen lassen und können nächste Woche beim Heimspiel die ersten Punkte holen.

 

Fussball.de Statistiken

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.