Im Heimspiel gegen die SG Limburgerhof II gerieten unsere Jungs schon früh in Rückstand. Leider kam es Mitte der ersten Halbzeit noch etwas bitterer. Nach einem recht fragwürdigen Strafstoß erhöhten die Gäste auf 0:2 aus Gronauer Sicht. Kurz vor dem Halbzeitpfiff keimte wieder Hoffnung auf. Ibrahim Ayric verkürzte auf 1:2 und somit war wieder alles drin für unser Team. Mit dem 1:2 ging es in Pause.

Oftmals wirkt so ein Treffer vor der Halbzeit wahre Wunder, so auch heute. Kurz nach Wiederanpfiff glich Ibrahim Ayric mit seinem zweiten Treffer des heutigen Tages zum 2:2 aus. Unsere Mannschaft war bemüht und versuchte jetzt das Spiel zu drehen, aber auch die Gäste hatten ihre Spielanteile und am Ende konnte das Pendel in beide Richtungen ausschlagen. Leider war das Glück dann auf der Seite der Limburgerhöfer, die 15 Minuten vor Schluss den Siegtreffer erzielen konnten.

Gut gespielt und wieder steht man mit leeren Händen da, so ist der Sport manchmal. Aber wenn man sieht, dass die Jungs in dieser Formation noch nicht lange zusammenspielen, weiß man, dass das Glück des Tüchtigen auch bald auf unserer Seite sein wird und unser Team dann auch als Sieger vom Platz gehen wird.

 

Fussball.de Statistiken

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.