Angebot  

  • Zumba
  • image
   

Besucher  

Heute 1

Monat 215

Insgesamt 82239

   


Samstag, 30.11.2013

Auch wenn die beiden Nachholspiele gegen den VfR Ft II und Alemannia Maudach noch ausstehen, begann für uns mit dem Spiel bei Schwarz Weiß Frankenthal formell die Rückrunde.

Dabei  legte unser Team gegen die in der Tabelle weit unten platzierten Frankenthaler voller Elan los. Es war nicht zu spüren, dass wir bereits seit 3 Wochen auf Hallentraining umstellen mussten.  Die erste Halbzeit gehörte in Punkto Laufbereitschaft, Motivation und Spielwitz zu den Besten, die wir in dieser Rund gespielt haben. Offensichtlich ist es jedoch schwerer, dass große Tor zu treffen, als die Hallentore, denn der Ball wollte partout nicht in den gegnerischen Kasten. Beste Chancen wurden vergeben. Es dauerte bis zur 28. Minute, als Christian an der Strafraumgrenze Maß nahm und humorlos, zum hochverdienten Führungstreffer einnetzte.  Die kalte Dusche folgte 10 Minuten später. Ein ungenauer Pass beim Spielaufbau wurde von den Schwaz Weißen abgefangen, der Ball  sofort in den Strafraum durchgesteckt und von dem schnell reagierenden Mittelstürmer sicher verwandelt. Das Halbzeitergebnis (1:1) passte aus unserer Sicht  überhaupt nicht zum Spielverlauf.

Auch die zweite Hälfte sah unsere Mannschaft zunächst nur im Vorwärtsgang. Der Einsatz wurde schnell von Erfolgt gekrönt. Kurz nach Wideranpfiff zog Joscha auf der linken Flanke beherzt an drei gegnerischen Verteidigern vorbei, und chipte den Ball in Richtung langer Pfosten. Über eine kleine Ballstafette erreichte die Kugel schließlich Maurice, der mit Köpfchen verwandelte. Doch die erneute Führung ließ uns wiederum zu sorglos agieren, der erneute Ausgleich war eine Kopie des ersten Gegentors. Wieder war es ein Fehler im Spielaufbau, wieder eine geschickte Körpertäuschung, mit der der Ball dann von den DJK’lern ins Zentrum gelegt wurde und wieder war Ensar chancenlos. Offenkundig stachelte dieser Dämpfer unsere Jungs jedoch nochmals richtig an. Gleich im Gegenzug konnte Pietro eine präzise Passkombination über das Zentrum zur erneuten Führung verwandeln. Den Deckel auf die Partie machte Maurice mit dem spektakulärsten Tor des Tages. Aus vollem Lauf jagte er die Kugel aus gut 40 Metern Entfernung von der Seitenlinie in Richtung des Frankenthaler Gehäuses. Der Ball verschwand förmlich im Abendhimmel und fiel dann wie ein Komet in den Torwinkel. Bei dieser krummen Gurke war der bis dahin exzellent haltende und zudem groß gewachsene DJK Torhüter machtlos.

Da die Frankenthaler sich rund 10 Minuten vor Schluss durch eine rote Karte selbst dezimierten, konnten wir die letzten Minuten der von dem Schiedsrichter Süleyman Birinci jederzeit souverän geleiteten Partie, in aller Ruhe zu Ende spielen. Zum Glück wurde Denis bei dem übermotivierten Einsteigen des an der Mittellinie mit gestreckten Fuß heranfliegenden Frankenthaler Spielers nicht ernsthaft verletzt.  Eigentlich eine völlig untypische Szene für diese ansonsten äußerst fair und freundschaftlich geführte Begegnung.

Die Partie zeigte, dass die Mannschaften in der B-Jugend Kreisliga Vorderpfalz vom spielerischen Potential sehr viel enger beieinander liegen, als dies der Blick auf die Tabelle vermuten lässt. So wie sich die DJK’ler heute gezeigt haben, werden sie noch den ein oder anderen Punkt ergattern.

…. UNSERE MANNSCHAFT ABER AUCH !

Für die B-Jugend des TuS 1920 Gronau waren im Einsatz:
Altas Ensar; Clade Erik;  Ebert Kevin; Etzberger Eric; (Gerth Paul); Kokott Maurice; Krimke Adam; Llapaj Labinot, Mittag Christian; Mittag Michael; Reitmeier Joscha; Schmidt Nicolas; Selinger Denis; Lukas Stang; Vicari Pietro  und  Warmbier Max

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.