Angebot  

  • image
  • Zumba
   

Besucher  

Heute 0

Monat 378

Insgesamt 81240

   


Samstag, 07.12.2013

Zum letzten Rundenspiel dieses Jahres mussten wir beim VfR Frankenthal II antreten. Eine Mannschaft, die vorwiegend mit Spieler der letztjährigen C-Jugend Landesligamannschaft bestückt ist und einen schnellen Kombinationsfußball spielen kann.

Der Blick auf die Gegentorstatistik weist den jungen B-Jugend Jahrgang des VfR als das abwehrstärkste Team der Liga aus. Augenscheinlich reichte diese Statistik den Verantwortlichen noch nicht aus, denn sie hielten es für erforderlich, das Team gegen unsere Mannschaft zusätzlich mit Spielern aus dem Verbandsligakader zu verstärken. Eine nach dem Reglement zulässige Maßnahme.

Nach dem schweren Pokalspiel vom Mittwoch, weiteren Schulwettkampfeinsätzen am Donnerstag  und zusätzlich geschwächt durch krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle taten wir uns in der ersten Halbzeit sehr schwer gegen die geschickt verteidigenden und schnell umschaltenden Frankenthaler zu klaren Torabschlüssen zu kommen.

Im Gegenteil, es war der VfR, der über beide Flügel den ein oder anderen gefährlichen Angriff in unsere Spielhälfte trug. Folgerichtig konnten die emsigen Frankenthaler in der 25’sten Minute durch einen schönen Volley von der Strafraumgrenze mit 1:0 in Führung gehen.

Gleich im nächsten Angriff vergab Pietro freistehend vor dem sehr aufmerksamen Andre Werra im Frankenthaler Gehäuse und lupfte dem Torwart den Ball in die Hände. Als Chris den nächsten Abschluss knapp am Gehäuse vorbei legte war unser Pulver für die erste Hälfte auch schon weitgehend verschossen. Selbst die sonst so gefährlichen Standards wurde heute glücklos vergeben.
Nachdem Chris im Sturmzentrum dann zur Halbzeit grippegeschwächte auch noch die Segel streichen musste, sah es zunächst ganz düster aus. Es ist der Mannschaft hoch anzurechnen, dass die Jungs in dieser Situation nicht aufgesteckt haben, sondern mit hohem Einsatz, wenn auch manchmal mit untauglichen Mitteln, weiter kämpften. Trotz der Belastung der letzten Tage zeigte die Elf sich wesentlich konditionsstärker, als der deutlich nachlassende Gegner. So war der Ausgleichstreffer durch Maurice nach einer Stunde Spielzeit, der verdiente Lohn eines unermüdlichen Kampfes.
In den letzten Spielminuten wurden die Aktionen auf beiden Seiten deutlich hektischer.  In beiden Strafräumen brannte es bisweilen lichterloh. Das Spiel stand auf Messers Schneide …
…. und fand letztlichen keinen Sieger.

Das Unentschieden ist ein Ergebnis, dass dem Spielverlauf und dem nimmermüden Kampfgeist unserer Mannschaft gerecht wird. Jetzt freuen wir uns zunächst auf eine kurze Erholungspause und bereiten uns dann mit der gebotenen Konzentration auf die Rückrunde vor, die uns gleich am ersten Spieltag das Duell mit dem aktuellen Tabellenführer VT Frankenthal / Lambsheim beschert.

Für die B-Jugend des TuS 1920 Gronau waren im Einsatz:
Altas Ensar; Clade Erik;  Ebert Kevin; Etzberger Eric; (Gerth Paul); Kokott Maurice; Llapaj Labinot, (Krimke Adam); Mittag Christian; Mittag Michael; Reitmeier Joscha; Schmidt Nicolas; Selinger Denis; Tilman Spielbauer; Lukas Stang; Vicari Pietro  und  Warmbier Max

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.