Angebot  

  • image
  • Zumba
   

Besucher  

Heute 11

Monat 480

Insgesamt 79907

   


Der Förderverein TuS Gronau ist stolz ein erstes Highlight für das kommende Jahr ankündigen zu können!

Am Samstag, den 15. März 2014 dürfen wir wieder

Christian "Chako" Habekost

mit seinem neuen Programm

"Der Palatinator"

in der Veranstaltungshalle des TuS Gronau begrüßen.

Karten Vorverkauf unter:
0170/3225531
oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Veranstaltung auf Facebook:

 

chako2014

Hiermit laden wir alle Fans des TuS Gronau herzlich zu unserer diesjährigen Akrobatik Veranstaltung ein.

"Feuer & Flamme für Akrobatik"

Die Akrobatik Gruppe freut sich über jeden Gast.

 Für Kleinigkeiten zu Essen und zu Trinken ist gesorgt.

Die Jugendakrobatik freut sich über jede Unterstützung.

Ein toller Abend mit vielen verschieden Auftritten ist garantiert.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Akrobatik2013

Bald ist es wieder soweit!

Unsere Theatergruppe "Die Kulisseborzler" führt ihr neustes Stück auf:

"Die wilden Weihnachtstriebe"

Hiermit möchten wir Sie recht herzlich dazu einladen.

Alle Termine und Informationen zum Kartenkauf finden sie nachfolgend.

 

Theater2013

 

Bericht aus Die Rheinpfalz zu dem vom TuS Gronau ausgerichteten Hallenfußball-Cup
(Kurpfalzhalle Dannstadt, 06.01.2013)

Von Jochen Willner

DANNSTADT-SCHAUERNHEIM. Am Ende riss er sich sein Trikot mit der Nummer elf vom Leib und lag am Boden. Sascha Rossel waren die Strapazen beim 2. Hallenfußball-Cup des TuS Gronau deutlich anzusehen. Der 20 Jahre alte Torjäger führte seine Mannschaft, den VfL Neuhofen, mit zwei Treffern im Endspiel gegen die FG Mutterstadt II mit 6:3 zum Turniersieg. Den dritten Platz belegte der FC Croatia Ludwigshafen, der im „kleinen Finale" gegen den SV Rülzheim mit 6:2 die Oberhand behielt. Nach dem Abpfiff lagen sich die Akteure des VfL Neuhofen in den Armen und genossen den Erfolg. Noch vor Wochenfrist kam die Mannschaft von Spielertrainer Markus Köhler an gleicher Stätte nicht über einen dritten Platz hinaus. halle2013„Wir wollten unbedingt das Turnier gewinnen", sagte Rossel. Es war ein Erfolg mit Ansage.„Wir haben einen tollen Zusammenhalt in der Mannschaft, deshalb waren wir auch hochmotiviert und wollten gewinnen", meinte der Torjäger, der am Ende nach Luft hechelte und immer wieder zur Wasserflasche griff. Zusammen mit Marcel Meyer bildete der Blondschopf die „Neuhofener Torfabrik". Mit acht Toren sicherte er sich diesmal die Torjägerkrone, während Meyer mit sechs Treffern auf dem zweiten Platz landete. Neuhofen überzeugte mit hohem Tempo in der Vorwärtsbewegung und ließ nach dem 7:3-Erfolg im Halbfinale gegen den SV Rülzheim der zuvor ungeschlagenen FG 08 Mutterstadt II im Endspiel keine ChanceNeben Torschützenkönig Rossel strahlten auch Vater und Sohn Hochdörfer, die erstmals gemeinsam in der Mannschaft standen. Der 18 Jahre junge Mark hütete ebenso wie sein 40 Jahre alter Vater Volker das Gehäuse – im Wechsel. Dabei spielt der Filius noch in der A-Jugend, während der Vater die Funktion des Torwarttrainers inne hat. Eine besondere Premiere am gestrigen Dreikönigstag. Nur in der Vorrunde musste sich der spätere Turniersieger dem Vorjahreszweiten FC Croatia Ludwigshafen mit 2:3 geschlagen geben. Dabei schaffte es der FC Croatia auch diesmal wieder fast bis ins Endspiel. Im Halbfinale trennte sich die Mannschaft um Torjäger Andrej Juric in einer hochklassigen Partie von der FG 08 Mutterstadt II unentschieden – und hatte schließlich im Neun-Meter-Schießen mit 5:6 das Nachsehen. Im Spiel um Platz drei betrieb der FC Croatia dann jedoch Wiedergutmachung und ließ der SV Rülzheim mit 6:2 keine Chance. Auf den Plätzen fünf bis acht folgten: VfR Friesenheim, SV Pfingstweide, Ludwigshafener SC II und TuS Gronau. Nach den ersten beiden Auflagen soll es laut Peter Lauer, dem Vorsitzenden der veranstaltenden TuS Gronau, im kommenden Jahr einen weiteren Hallenfußball-Cup in der Kurpfalzhalle in Dannstadt geben.

Quelle: Die Rheinpfalz, Ludwigshafener Rundschau, Lokalsport, 07.01.2013

   
© 2017 by TuS 1920 Gronau e.V.